Polizeistiftung hilft Familie nach Wohnungsbrand

Noch immer völlig durcheinander saß die Familie S. um den Küchentisch in der Notunterkunft im Mülheimer Stadtteil Styrum und konnte nicht begreifen, dass ihr Haus am 24. September durch einen Brand schwer beschädigt wurde und sie ihr zu Hause fluchtartig verlassen mussten. Notfallseelsorger Guido Möller und Thomas Weise von der Polizeistiftung David + Goliath erfuhren dienstlich von dem Unglücksfall und machten sich unverzüglich auf den Weg, um den ersten Bedarf der Familie mit ihren 6, 8 und 12 Jahre alten Kindern abzuklären. Alle Einrichtungsgegenstände, persönlichen Dinge und sämtliche Kleidung mussten sie zurücklassen. Schnell wurde gemeinsam eine Liste erstellt, auf der die wichtigsten Dinge standen. Schuhe für die Kinder, Hosen und Shirts sowie Jacken und Materialien für die Schule. Insgesamt kamen etwa 500,00 Euro zusammen, die die Familie aus eigenen Mitteln nicht aufbringen konnte. Schnell sprang die Polizeistiftung ein und übergab den Eltern das so dringend benötigte Geld, mit dem sie sich sofort auf den Weg machten und die Gegenstände einkaufen konnten. „Es ist ein schönes Gefühl, dass die Polizeistiftung David + Goliath wieder einmal schnell und völlig unbürokratisch einer Familie helfen konnte.“ erklärte Kuratoriumsmitglied Thomas Weise nach der spontanen Hilfsaktion.