840 Euro für kleine Mülheimer Unfallopfer

Die stolze Summe von 840 Euro erstrampelten kürzlich 42 Sportler bei einem 4-stündigen Spinning-Marathon im Heißener Sport-Treff an der Hardenbergstraße in Heißen.

Dabei testeten die Teilnehmer auf ihren Stand-Fahrrädern ihre persönliche Leistungsfähigkeit und versuchten, möglichst viele Kilometer abzuleisten. Dabei wurden sie von 5 Trainern, den sogenannten Instructors, eingeheizt. Ein unterschiedliches Tempo durch abwechselnde Trittarten vom Sprint bis zum "Radeln" steigerte die Motivation der Sportler kontinuierlich und half ihnen, das "mörderische" Programm durchzustehen.

Hobbyradfahrer zählten ebenso zu den Teilnehmern wie Fitness-Freaks, Büroangestellte und Hausfrauen. Die Startgebühr betrug 20,00 Euro und floss komplett in das Projekt "Mit uns werden Kinder bärenstark" der Polizeistiftung David + Goliath.

Das Projekt hat das Ziel, Mädchen und Jungen zu helfen, die bei einem Verkehrsunfall in Mülheim verletzt wurden und als Folge des Unglücks traumatisiert sind. Mit Unterstützung erfahrener Kinderpsychologen, Physiotherapeuten und Polizeibeamten werden die Kinder über 10 Wochen betreut, um die Erlebnisse zu verarbeiten, damit sie zukünftig wieder sicher am Straßenverkehr teilnehmen können. Im Mittelpunkt stehen dabei der zielgruppenorientierte Sport und die spielerische Bewegungsschulung sowie das Verkehrssicherheitstraining.

Geschäftsführer Helmut Nattler überreichte gemeinsam mit der "Einheizerin" Antje Scholl einen Scheck in Höhe von 840 Euro an Polizeipräsidentin Gisela Röttger-Husemann, die gleichzeitig Kuratoriumsvorsitzende der Polizeistiftung ist.