5.000 Euro für selbstbewusste Mülheimer Mädchen

Einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro überreichte der Vorstand des Vereins "Wir für die Mülheimer Kinder e.V." jetzt an den Mülheimer Polizeidirektor Burkhard Kowitz anlässlich eines Karnevalsempfangs im Toyota-Autohaus Pustotnik.

Mit dieser Summe finanziert der gemeinnützige Verein die Selbstbehauptungskurse für Mädchen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren des örtlichen Polizeisportvereins. Unter dem Motto "Ohne Angst Sicherheit Erleben (OASE)" erfahren die Mädchen wie sie Gefahrenmomente erkennen, analysieren und beseitigen können. Ziel des Kurses ist die Stärkung des Selbstvertrauens. Selbstbewusstes Auftreten und Signale der Körpersprache sowie das Erlernen von leicht einzusetzenden Abwehrtechniken sind die Grundpfeiler des Kurses. Durch die finanzielle Unterstützung beträgt die Teilnahmegebühr nur 29,00 Euro und kann sogar ganz entfallen, wenn Mädchen den Betrag nicht bezahlen können, aber voraussichtlich sehr von dem Kurs profitieren würden.

Weitere Informationen im Internet unter der Adresse www.polizeibaeren.de. Der nächste Kurs findet am 31. März und 1. April statt. Anmeldungen nimmt die Pressestelle der Mülheimer Polizei unter der Telefonnummer 0208/301-2010 entgegen.